Der Berglöwe ruft, aber nur noch im digitalen Mac App Store Käfig!

Man waren das 2 Wochen! Da ist man in Kiel, hat die Woche einen Berg voll Arbeit, kommt kaum dazu die Mac News im Internet zu lesen, und schon überlagen sich die Nachrichten! Erst haut Apple den „Mountain Lion“ (Berglöwe) mit KILLER Features raus (früher hätte Apple’s Marketingabteilung diese als Top-Secret-Features deklariert und alle heiß gemacht). Dann tritt Apple einigen Anhängern gegen ihr Schienbein, indem die Firma Laptops ab so 2008 für „Mountain Lion“ ausschließen.Um dem Ganzen noch die Pointe zu verpassen, verkauft Apple „Mountain Lion“ nur noch über ihren Vertriebskanal „Mac App Store“. Irgendwie flasht mich das nicht wirklich:

  1. Sehr kreativ, der neue Name (Wie lange hat es wohl gedauert, sich von „Lion“ auf „Mountain Lion“ zu einigen?)
  2. Wieso musste als Foto die depressivste (wenn nicht sogar hässlichste) Katze herhalten?
  3. Wieso beschleicht mich das Gefühl, dass mein MacBook mehr zum hippen Ipad wird?
  4. Hey, einmal, nur einmal wollte ich so K.L.U.G. sein und erst ab einer 10.x.3 Version aufs nächste Betriebssystem wechseln. (Dann hat Apple die gröbsten Fehler rausgeklopft) Aber wenn bald 10.8 erscheint..
  5. Hätte man nicht die neuen Features ins aktuelle Betriebssystem einbauen können? Neeeeeeeeein..

 

Dann wäre Apple ja nicht Apple. Und wie immer bei solchen Meldungen (dass es den Berglöwen nur noch im App Store vorfindet) gibt es treue Fans, die alles cool finden. Die Einen schließen sich Apple an, die anderen eher nicht. Aber was ist wenn man sich nicht entscheiden kann, wo schließt man sich dann an? Eine entspannte Antwort gibt da Apfelnews-User „davi“:

 c0mm4nder: „Apple hat den richtigen Weg erkannt bzw. ist Wegweiser für die Zukunft.“ […]

qualityportal.eu: „Da schließe ich mich völlig c0mm4nder an.“ […]

Edelplastic: „Ich schließe mich dem ganzen nicht an.“ […]

Vanettadiekatz: „Ich schließe mich Edelplastic an.“ […]

davi: „und ich schließe mich an die steckdose an. damit ist jeder an was angeschlossen.“

Da lacht Felix Magath darüber!

Auf Sportsaal.de war heute ein interessanter Bericht über Michael Zorc und seine bisherige Managerkarriere bei Borussia Dortmund zu lesen. In 7 Jahren hat der Zorc 47 Spieler geholt. Da denkt man automatisch (ohne dass man es will) an den lieben Felix, so auch BVB-Forum.de User „Kayldall“:

7 Jahre Zorc – und nur 47 Spieler geholt der faule Sack …da lacht der Felix Magath darüber, der holt 10 Spieler alleine in einer Winterpause. Bei einem Vergleich von 7 Jahren dürfte Magath locker gewinnen bei der Zahl an verpflichteten Spielern allein auf GE und jetzt in WOB sind das gefühlt schon fast genau soviele wenn nicht mehr. Alleine bei WOB gab es 20 Neue seit Magaths Rückkehr.

Was wäre die Bundesliga ohne Felix?