So ist das mit Server Spielen..

Buzz.jpg

Silvester haben wir unter anderem Buzz gespielt. Ein Quiz Spiel für die PS3. Für ein Party Spiel genau das Richtige. Und wie es so mit Party Spielen ist, holt man sie meist zu besonderen Zwecken raus. Was ich früher an Buzz geschätzt hatte, war unter anderem das Online Spiel. Fans konnten eigene Fragen erstellen und die konnte man online zocken. Das war ein unglaublicher Spaß, da manche sehr kreative Fragen erzeugt hatten.

Zur Silvester wollte ich natürlich für meine Freunde auch auf eben diese teils sehr lustigen Online Fragen zurückgreifen. Erstaut stellte ich fest, dass das gar nicht mehr möglich ist da Sony Buzz längst vom Server genommen hat. Das ist extrem schade. Natürlich ist dies vor Monaten passiert und vermutlich wissen das die meisten Leser hier auch, aber wenn man die PS3 so selten anschmeisst wie ich, dann ist das eine traurige Nachricht. Da stelle ich mir die Frage, welchen Sinn da Online Spiele haben?

In erster Linie wird es Sony um den Profit gegangen sein. Wie jede Firma muss auch Sony zusehen, wie man Geld verdient. Schließlich müssen Serverkosten bezahlt werden (generell Infrastruktur), Strom, etc. Und wenn die Leute im PS3 Universum (bei der PS4 ist es ja bekanntlich anders, da muss man zahlen, um online aktiv zu sein) kostenlos zocken können, wie kann dann Sony da Geld verdienen? Antwort: Gar nicht (vielleicht durch Werbung, aber das gab es ja auch nicht). Also sind Online Spiele zeitlich begrenzt und nicht für einen sehr langen Zeitraum ausgelegt.

Gut, man kann Buzz nach wie vor offline spielen, aber auch das ist nicht von langer Dauer, denn neues Buzz Material wird es nicht mehr geben, da es die Firma, die Buzz rausgebracht hat, gar nicht mehr gibt. Und irgendwann wird auch die offline Variante an zu langweilen, da sich die Fragen auch zu wiederholen anfangen. Auch grad in der Hinsicht halfen sich die Fans in der Online Variante. Wie schon gesagt, ist das eine traurige Nachricht. Ich zitiere da gerne aus dem Forum des Links, den ein Fan geschrieben hat:

Mieseste Serverabschaltung News die ich bisher lesen musste :/

Happy new year and..

Happy-New-Year-2015.jpg

Schillerfrau.de wird 5! Da wurde es mal allerhöchste Zeit, dass das angestaubte „Piraten“-Theme das Zeitliche segnet und durch etwas Neues ersetzt wird. Mir war klar, wohin die Richtung gehen wird: Minimalismus ist nach wie vor in. Also sollte sich der Look des Blogs in diese Richtung entwickeln. Die Richtung war also geklärt, Frage war nur: Welches Theme nehme ich? Ein freies Theme, ein Premium Theme gegen Bezahlung oder sogar ein eigenes Theme entwickeln?

Da ich in ganzen 5 Jahren kümmerlich produktiv war, was das Schreiben angeht, hatte die Option „Premium Theme“ geringe Chancen. Man will ja effektiv sein und nicht sein Geld rauswerfen für etwas, was man eventuell nicht benutzt1. Blieben nur noch die anderen beiden Optionen. Ein eigenes Theme zu entwicklen hatte seinen Reiz, dem ich durchaus verfallen war. Als Entwickler hatte ich nie wirklich mit PHP zu tun und wollte mich da mal rein fuchsen2.

Mit einem halbwegs leeren Theme anzufangen hat den Vorteil, dass man die Aktionen, die man rein programmiert verstehen kann. Allerdings ist der Zeitaufwand, um es zu verstehen recht hoch. Nimmt man dagegen ein schon minimalistisches und fertig designtes Theme, an dem man rumspielt, kann man auch das Eine oder Andere verstehen. Aber eben doch nicht alles. Ich hätte mein Verständnis in PHP eher anders vertiefen müssen, angefangen bei den (WordPress) Grundlagen. Lange Rede, kurzer Sinn: Zu wenig Zeit, zu wenig Verständnis, irgendwann kein Bock mehr, kein Theme.

Es gibt eine Menge toller freier Themes. Das Angebot ist überwältigend. ZU überwältigend. Und da kein Theme meinen Design Ansprüchen genügte, verlor ich auch da irgendwann die Lust. Verständlich oder?

Doch 2014 war das Jahr, wo ich eine tolle Seite mit tollen minimalistischen Themes fand: Theme Horse. Diese Leute machen eine tolle Arbeit. Ursprünglich hatte ich mich auf das Interface Theme eingeschossen, ehe vor wenigen Wochen das Ultimate Theme veröffentlicht wurde. Ein tolles Theme, welches ich natürlich an meine Designwünsche anpassen musste. Und da packte mich im Urlaub nochmals der Ehrgeiz, es diesmal customizen zu wollen. Und was soll ich sagen, geschafft!

Nun, geschafft ist es noch nicht ganz. Es gibt nach wie vor ein paar Stellen, die ich verbessern möchte, darüber gibt es im nächsten Teil im Blog mehr zu berichten.


  1. Einer der Hauptgründe, warum ich nie lange beim Bloggen durchgehalten habe: Das alte Theme sah auf dem Smartphone einfach scheiße aus und über die langen Ladezeiten der Seiten möchte ich mich gar nicht auslassen..

  2. und nachdem ich mich damit etwas auseinander gesetzt habe, muss ich zugeben, dass es eine fürchterliche teils chaotische Sprache zum Entwickeln ist. Man ist halt keinen Spaghetti Code mehr gewöhnt..

2013 Moments (3): Männer und ihre Anmachversuche im Internet!

OK, ich bin keine Frau, und muss nicht den Erguss an Einfallslosigkeit über mich ergehen lassen, den manch Mann so in den Kosmos bläst. Aber wenn man schon auf einer Datingseite ist, und nicht mit einem „Hallo wie gehts?“ startet (was auch ein absolutes No-Go ist), dann startet man eine Konversation bitte auch nicht so:

wie kann man Geld schwarz waschen lo)))
Vaybee-User „dmatrix62″

Die Antwort ala Retourkutsche ist schon sehr originell:

Nimm einen Eimer mit schwarzer Farbe?
Vaybee-User „Guezide“

Warum nicht? Mal von der Börse WEGgehen!

Nach dem Markencheck gestern hinüber zum Markensterben: Ich persönlich hätte nie gedacht, dass es mal Dell treffen könnte, zumal wir auf der Arbeit mit den Kisten arbeiten und ich durchaus sagen muss, man kann damit arbeiten! Jetzt zieht sich Dell von der Börse zurück, was ich gut finde! Immer diese bösen Anleger, die nur Wachstum Wachstum Wachstum sehen wollen! Mal sehen, ob der Reboot gelingt. Hoffnung findet man da im Heise-Forum zu dem Thema:

Es muss halt Leute mit Mut und Visionen geben damit es voran geht.Heise-Forum-User „dylpes“

Ich beeile mich, es wird aber noch ein paar Jahre dauern ;-)Heise-Forum-User „Neuro-Chef“

Mehdorn konnte Air Berlin nicht retten..

Nachdem ich als Student jahrelang mit der Bahn so tolle Erfahrungen gemacht habe, wie vermutlich sehr viele andere auch, wundert es mich nicht, dass Hartmut Mehdorn Air Berlin nicht retten konnte. Als ich am WE nun den Artikel bei der Welt in Ruhe gelesen habe, konnte mir aber ein anderer den Tag „retten“: Naresh Goyal, CEO bei Jet Airways. Wahnsinn, dass es noch solche ehrenhaften Chefs gibt! Denn als der neue Air Berlin Chef Wolfgang Prock-Schauer noch 2008 unter Goyal arbeitete und mal eben die Entlassung von fast 2000 Mitarbeitern verkündigte, schlug Goyal zurück, und wie!

Ich entschuldige mich für all die Qualen, die Sie in den vergangenen zwei Tagen durchlitten haben. Sie alle können von Freitag an wieder zur Arbeit erscheinen.Jet Airways Chef Naresh Goyal

CES!

Irgendwie ist die CES in Las Vegas dieses Jahr nicht so präsent wie letztes Jahr oder kommt mir das nur so vor? Zumindest haben die TV Hersteller endlich was erkannt und ignorieren einen Blödsinn: 3D. Doof natürlich für denjenigen, der sich mit allem eingedeckt hat: 3D-Fernseher, 3D-Blu-ray-Player, 3D-Brillen usw. Als ich die Kommentare bei Winfuture durchgelesen habe, habe ich was entdeckt, was ich selbst nicht mal wußte: Es gibt sogar 3D-Pornos! Und selbst da hat sich das 3D-Fernsehen nicht durchgesetzt. Dann ist die Technologie erst recht gescheitert!

[…] Ich hab einen 3D TV aber nicht wegen dem 3D… Und ich kann an einer Hand abzählen, wie viele Filme ich darauf auf 3D angeschaut habe… Genau 2 – Thor und einen 3D Porno :D Und beide waren schlecht…WinFuture User „Magguz“

3D-Porno? Was fliegt einem da alles ins Gesicht?WinFuture User „dynAdZ“

Mal eben iMessage ins Koma katapultieren!

Die Überschrift bei iFun gefällt, da hab ich gleich mal geklau.. ähh, geborgt, selbstverständlich! Man kann sich natürlich fragen, ob es einen Sinn macht, iMessage im iPhone mit mehr als 4000 Zeichen aufzublasen. Der, der das gemacht hat, sollte definitiv Tester werden! Denn jener Sebastian hat gleich 150.000 Fragezeichen ins iPhone reingehackt, Respekt! Kaum ist der Artikel bei iFun online, da gibt es das Battle: iMessage vs. Whatsapp! Und die Begründungen sind natürlich wie immer ungeschlagen! Aber man sollte, wenn man vorerst überzeugt begründet, keine Zweifel hinterher schicken..

Auf meinem iPhone funktioniert iMessage eh kaum, keine Ahnung, WhatsApp ist da wesentlich zuverlässiger.iFun-User „Benny“

Dafür ist iMessage im Gegensatz zu WhatsApp verschlüsselt; hoffe ich zumindest.iFun-User „Len“

Patentrezept zum Meckern!

Wow! 20.10.2010 (Was für ein Datum!) und dann gleich auch noch so ein goldiger Tag für Apple-Fans, denn es gibt neue Produkte! Aber sicherlich gibt’s auch jetzt welche, die meckern, weil ihre Wünsche nicht erfüllt worden sind. FSCKLOG-User „Jati“ hat schon im Vorfeld durchaus bemerkt, dass eine „böse postkeynotale Depression“ grassieren wird und hier sind seine Satzbausteine zum ultimativen Meckern ab etwa 20.30 Uhr!

Was, nur {Zahl} {Maßeinheit} {Feature}? Das bekomme ich bei {anderer Hersteller} für {Zahl} {Währung} und hab dann noch {Feature 1}, {Feature 2} und {Feature 3}.

Wer soll das kaufen? Für {Zahl} {Währung} weniger bekomme ich {Apple Produkt}, das viel mehr kann.

Boah, wie kommt denn der Euro-Preis zustande?! {Zahl} US-Dollar sind nach aktuellem Kurs gerade mal {Zahl} Euro! – In den USA sind die Preise immer ohne Mehrwertsteuer. Rechnest du 19 Prozent dazu, bist du bei {Zahl} Euro. Und dann noch eine Reserve für Währungsschwankungen. Kommt hin.

Typisch Apple! Immernoch kein {Feature 1}, von {Feature 2} ganz zu schweigen. Das haben die von {anderer Hersteller} schon seit Jahren. So wird das nichts. Bei dem Preis sollte mindestens {Feature} drin sein. Na, da warte ich noch ein Jahr, bis ich mein {Apple Produkt} ersetze.